Freitag, 30. September 2011

Kurz notiert

Abschiedsspiel
für Tobias Böhm

Bereits morgen um 16 Uhr spielt Solingen-Wald 03 an der Carl-Ruß-Straße gegen den SV Wermelskirchen. Hintergrund: Das Heimrecht ist getauscht, am Sonntag gehört der Platz aber Anadolu Munzur. Die 03er verabschieden morgen ihren Spieler Tobias Böhm. „Er geht für mindestens ein Jahr nach Südafrika“, erklärt Trainer Frank Rheingans. Nachdem die Sperren von André Spiesl und Kevin Paulus abgelaufen sind, hat er zumindest offensiv die Qual der Wahl. Rheingans trauert noch „zwei verschenkten Punkten“ gegen Ronsdorf 2 nach, Wermelskirchen hält er für deutlich stärker. ma

Quelle: Solinger Tageblatt vom 30.09.11

Sonntag, 25. September 2011

Unentschieden

Das Spiel gegen den TSV Ronsdorf II ging 2:2 aus. Die Tore für Solingen schossen Christian Spiesl (15. Min) und Woijtek Smyk (53. Min).
(Foto: vom Spiel gegen Ayyildiz Remscheid)

Dienstag, 20. September 2011

Viel Abwechslung in Höhscheid

Leider konnte ich bei dem Spiel nicht dabei sein. Aber wie ich dem Solinger Tageblatt entnehmen kann, war das Spiel sehr abwechslungsreich:

...Erst lässt der Sportring viele Chancen liegen, dann dreht Wald 03 das Spiel -Derby an der Neuenkamper Straße endet 3:3...
...So aber veränderte 03 nach dem Seitenwechsel seine Spielweise, wurde deutlich offensiver und zwang die Gastgeber zu Fehlern. „Den ersten beiden Gegentreffern gingen Stellungsfehler voraus“, meinte Scheffels. Den ersten nutzte Dimitrios Bacopoulos zum Ausgleich, André Springob den zweiten nach toller Vorarbeit von Serdar Özdemir gar zur Führung. „Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, das Spiel hätte auch 5:5 enden können“, sagte Rheingans...[ganzen Bericht lesen...]

Quelle: Foto und Text Solinger Tageblatt vom 19.09.11

Die Torschützen waren: 47. Min. Dimitrios Bacopoulos, 63. Minute Andre Springob und in der 82. Min. Serdar Özdemir.

Da es keine Fotos vom Spiel gibt, hier paar Fotos aus meinem Archiv vom Spiel gegen Sonnborn



Samstag, 17. September 2011

Sportring und Wald 03 kämpfen um Hierarchie

Nach dem ersten Sieg hat der Sportring Höhscheid/Widdert zwar die Abstiegsplätze verlassen, aber Platz zehn ist immer noch unter den eigenen Ansprüchen. Über diesen liegt Solingen-Wald 03 auf dem aktuellen vierten Platz. Im Derby am Sonntag um 15 Uhr an der Neuenkamper Straße kann der Sportring die Hierarchie mit einem Sieg gerade rücken.

„Natürlich ist der Sportring vom Potenzial auf einigen Positionen besser besetzt“, gibt 03-Trainer Frank Rheingans zu. Trotzdem traut er seinem Team im aktuell guten Lauf auch Zählbares in Höhscheid zu, zumal bis auf zwei gesperrte Spieler alle fit und einsatzfähig sind. Auf das zu Hause mit Spannung erwartete Familienduell muss Frank Rheingans aber wohl verzichten. Sohn Michel, Spielmacher beim Sportring, laboriert noch an einer Fußverletzung. „Zumindest von Beginn an ist er noch keine Option“, sagt Sportring-Trainer Björn Scheffels. Er muss neben dem gesperrten Tim Hartkopf mit Nick Lepenies, Daniel Fuchs und Hüseyin Yildiz drei abwesende Stammspieler ersetzen. ma

Quelle: Solinger Tageblatt vom 16.09.11 zum Bericht


Den Spielern von Solingen 03 wünsche ich viel Erfolg morgen beim Spiel. Wenn sie wieder so spielen wie letzte Woche haben sie bestimmt gute Chancen das Spiel für sich zu entscheiden.

Serdars 30 m-Freistoß letzte Woche im Spiel gegen Türkgücü Remscheid war für den Torwart nicht zu halten.

Montag, 12. September 2011

Die Presse über das gestrige Spiel

Das Solinger Tageblatt schreibt heute:

Spitzenreiter entthront

Freistoß-Tor aus
über 30 Metern

...Mit der ersten nennenswerten Aktion nach der Pause dezimierte sich Türkgücü per Schiedsrichter-Beleidigung gleich nochmal. Und 03-Kapitän Serdar Özdemir hämmerte schon im nächsten Angriff einen Freistoß aus über 30 Metern zum 2:0 in die Maschen. Als neun Türkgücü-Spieler durch einen unnötigen, aber korrekten Elfmeter zum 1:2-Anschluss kamen, bewies Özdemir, wie wertvoll er für die Rheingans-Truppe ist. Über seine Aktionen fanden die Gastgeber wieder ins Spiel, eine Özdemir-Flanke verwertete der eingewechselte Woytek Smyk zum 3:1 (71.). Mit einem frechen Heber über den insgesamt schwachen Remscheider Keeper stellte Tobias Böhm den 4:1-Endstand her...
[ganzen Bericht lesen...]

Quelle: Text und Foto von Solinger Tageblatt.de

Sonntag, 11. September 2011

Heimspiel gewonnen

In dem heutigen Spiel gegen Türkgücü Remscheid haben sich die Solinger ganz auf ihre spielerischen Leistungen konzentriert. Es geht also auch ohne Meckerei wie man sieht. Und es wurde belohnt.

Fast mit dem Halbzeitpfiff beförderte 03-Spieler Mensur Pjetrovic in der 45. Minute den Ball ins gegnerische Tor. In der 58. Minute verwandelte Serdar einen Freistoß aus 40 Meter unhaltbar für den Remscheider Torwart zum 2:0. In der 70. Minute konnte Remscheid auf Grund eines Elfmeters auf 2:1 verkürzen. Schon drei Minuten später griff Solingen an und durch durch eine schöne Vorlage von Serdar konnte Wojtek Smyk das Leder zum 3:1 "einlochen". In der 77. Minute bekam Tobias-Jürgen Böhm das Tor fast geschenkt. Der Remscheider Torhüter kam etwas zu weit aus seinem Tor und so kullerte der Ball ungehindert ins Tor.



Im Album findet ihr wieder einige Fotos vom Spiel. Ein Videoclip mit einigen Spielszenen wird auch in den nächsten Tagen zur Verfügung stehen.

Fotoalbum öffnen:
Solingen 03:Türkgücü Remscheid

Fußball-Bezirksligisten schon in Angst

Die Spielerausfälle für die nächsten Spiele wegen roten Karten fürs Meckern gefällt dem Trainer natürlich überhaupt nicht. Das Solinger Tageblatt schreibt dazu:

Solingen-Wald 03 - Türkgücü Remscheid. Eigentlich ist 03 mit vier Punkten voll im Soll, aber drei Platzverweise wegen Meckerns beim 0:3 letzten Sonntag bei Ayyildiz geben Trainer Frank Rheingans zu denken. „Das Problem Meckern ist in der Mannschaft stark ausgeprägt, auch bei Rückständen geht im Moment der Kopf direkt nach unten“, erklärt der Coach – unakzeptabel für ihn. Immerhin seien die nun gesperrten Spieler durch die Youngster Mensur Pjetrovic und Marcel Grzenia adäquat zu ersetzen: „Wenn wir die Ruhe bewahren, ist auch gegen den momentanen Spitzenreiter was drin.“

Quelle: Solinger Tageblatt vom 09.09.11

Montag, 5. September 2011

Videoclips

Hier sind die bereits angekündigten Videoclips ( 3 Teile ) vom Spiel gegen den SC Ayyildiz.





Sonntag, 4. September 2011

3:0 Niederlage mit 7 Spielern

Wie schon in Sonnborn vor 14 Tagen sind mehr gelbe und rote Karten gefallen wie Tore. Drei 03-Spieler sahen die rote Karten und mussten vom Platz, teilweise bekamen sie diese wegen meckerns. Ursache des Meckerns waren zwar die teilweise unmöglichen Entscheidungen des Schiedsrichters Stefan Thölen, aber trotzdem sollten die Solinger versuchen, ihren Unmut über Schiedsrichterentscheidungen nicht laut auszusprechen. Immerhin führen rote Karten zu einer Spielsperre. In den ersten drei Spielen gab es fünfmal rot für Solingen 03. Also, liebe 03er, versucht, eure Emotionen im Zaum zu halten. Frank Rheingans braucht die Spieler auf dem Spielfeld und nicht auf der Bank.

Ich schau mir Fussballspiele in den unterschiedlichen Ligen an und die Schiedsrichter haben es nicht immer leicht. Aber ich fragte mich, was für Schiedsrichter sind in der Bezirkliga tätig? Sowohl Mohamed Bahhaddou im Spiel gegen Sonnborn als auch heute Stefan Thölen pfeifen die Spiele kaputt. Man könnte glatt den Eindruck gewinnen, dass sie wenigstens 90 Minuten lang mal etwas zu sagen haben wollen. Na klar, müssen Schiedsrichter durchgreifen, aber bitte doch souverän bleiben, damit die Spieler den Respekt behalten.

Die Solinger können letztendlich zufrieden sein, dass das Spiel bei nur noch 7 Spielen mit 3:0 ausgegangen ist. Auch wenn die 03-Spieler wahrscheinlich dieses Spiel ganz schnell vergessen wollen, nachstehend das Album mit einigen Bildern.

Fotoalbum öffnen:
SC Ayyildiz : Solingen 03

Bin einmal gespannt, wie das Spiel nächste Woche in der Carl-Ruß-Strasse gegen Türkgücü Remscheid, vom Schiri Thomas Schwerdtfeger gepfiffen wird.

In den nächsten Tagen werde ich auch noch ein Video bloggen.

Freitag, 2. September 2011

„Diät-Versprechen“ des 03-Kapitäns

Heute auf Solinger-Tageblatt.de zu lesen:

Serdar Özdemir findet man bei 03 immer dort, wo es brennt. Zwar ist der Neuzugang eigentlich im Mittelfeld zuhause, doch sobald Not am Mann herrscht oder es der Spielverlauf erfordert, springt er auch überall sonst in die Bresche. „Ich möchte unserer jungen Truppe einfach nur bestmöglich helfen“, erklärt Özdemir. In der Tat zählt der 26-Jährige zu den „Oldies“ in der Mannschaft von Frank Rheingans. „Ihm habe ich schon vor einiger Zeit versprochen, auch im Senioren-Bereich noch einmal unter seiner Leitung zu spielen“, sagt Özdemir über seinen Jugend-Trainer vom damaligen 1. FC Meigen. Als nach der vergangenen Saison feststand, dass der Mittelfeldmann vom Niederrheinligisten Wersten 04 aufgrund seines Studiums an der Sporthochschule Köln sein Pensum reduzieren und nach Solingen zurückkehren würde, war der Kontakt daher rasch geknüpft.[ganzen Bericht lesen...]



Quelle: Text und Foto von Solinger Tageblatt