Montag, 11. Oktober 2010

Nach Niederlage gegen Hilden auf Platz 8

Im gestrigen Spiel gegen den VfB 03 Hilden hat sich die Mannschaft von Wersten nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Die Zuversicht, die Serdar im Interview am 03.09.10 gegenüber "der westen" noch zeigte, schien gestern verloren.
Ich stehe mit meiner Meinung nicht alleine da.

Bei wz-newsline ist zu lesen, dass der SV Wersten zurück auf dem Boden ist. Spätestens seit Sonntag brodelt es beim SV Wersten 04 gewaltig. Mit einer 2:3-Heimniederlage gegen den VfB Hilden hat der mit großen Ambitionen in die Saison gestartete Fußball-Landesligist den Anschluss an die Spitze verloren und muss stattdessen bei nur fünf Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone aufpassen, nicht weiter abzurutschen.

Zwar fehlten mit Tim Würde, Christian Wunder, Franko Martino, Dirk Schreiber und dem zum VfL Benrath gewechselten Dennis Kronenberg erneut gleich fünf Defensivakteure; Dennoch hätten auch die vierzehn Spieler, die am Sonntag auf dem Platz standen, einen jungen und biederen Gegner wie den VfB Hilden bezwingen müssen. Es sei denn, die Qualität fehlt tatsächlich. Am Sonntag kostete den SVW wieder einmal eine desaströse Chancenverwertung ein besseres Resultat. Hinzu gesellten sich diesmal noch schwere Defensivpatzer.
>>ganzen Bericht lesen...

Keine Kommentare: