Sonntag, 2. November 2008

Wieder 3 Punkte und Platz 1 bleibt!

Zum heutigen Spiel ging es an den Niederrhein nach Goch. Nach etwa 1 1/2 Stunden Autofahrt traf ich vor der Mannschaft ein und konnte daher die Ankunft in Bildern festhalten. die Mannschaft trifft einDas Wetter spielte heute auch mit, es regnete zum Glück nicht.
Zuschauer waren um diese Zeit noch nicht viele da. Das sollte jedoch noch nichts heissen, es dauert noch eine halbe Stunde bis zum Anpfiff und da kann sich noch einiges tun. Aufwärmen
Gegen 14.00 Uhr kam die Mannschaft dann zum Aufwärmen auf das Spielfeld. Innerhalb der nächsten halben Stunde füllte sich dann doch noch das Stadion. Ich konnte viele Fans aus Solingen ausmachen.
Pünktlich um 14.30 Uhr wurde angepfiffen. In den ersten 20 Minuten beherrschte Union Solingen das Spiel. Den Führungstreffer erzielte "Lopez-Torres, unsere Nummer Neun" in der 14. Spielminute. In den ersten 45 Minuten hatte Dennis Prostka nicht allzu viel zu tun, weil sich die meisten Szenen vor dem gegnerischen Tor abspielten. Leider konnten die Torchancen nicht in Tore umgewandelt werden, so dass es zur Halbzeit bei dem 0:1 für Solingen blieb.
In der zweiten Halbzeit dann machte Goch Druck und erzielte den Ausgleichstreffer (ca. 58. Minute ). Dieses Mal reagierten die Solinger jedoch schnell und konnten schon einige Minuten später wieder in Führung gehen. Wieder war es Migeuel Lopez, der Solingen in Führung brachte. Das es dann bei dem 1:2 blieb, verdanken wir dem Gocher Spieler, der einen Elfmeter nicht verwandeln konnte und auch heute wieder Goalkeeper Dennis Prostka.

Nun, es war auch ein wenig Glück heute dabei, dass Union Solingen als Sieger vom Platz ging, in diesem Punkt stimme ich dem Trainer Frank Zilles voll und ganz zu, als er in der Pressekonferenz sagte: "Glück war heute mit dabei, aber die Punkte nehmen wir gern mit." Wie recht er hat. Pressekonferenz
Nach der Pressekonferenz habe ich mich dann auch wieder auf den Heimweg gemacht und sah noch, wie die Mannschaft das Stadion verließ.

An der Tabellenspitze hat sich nichts geändert. Nach wie vor führt Union Solingen, gefolgt vom VFB Speldorf. Es bleibt weiterhin spannend. Auf der Mannschaft von Union Solingen liegt ein hoher Druck. Speldorf hat nur einen Punkt weniger als Solingen und kann daher sehr schnell die Führung übernehmen, wenn mal ein Spiel verloren geht.
Ab nach Hause Durch die vielen Siege sind natürlich auch die Erwartungshaltungen an die Mannschaft gestiegen. Nach 11 Spielen ist noch lange nicht "alles in trockenen Tüchern" und das heisst, nächste Woche muss wieder gekämpft werden. Ich wünsche der Mannschaft schon heute viel Glück!

Keine Kommentare: