Sonntag, 14. September 2008

Tabellenspitze auf Ascheplatz verteidigt

Heute ging es nach Essen-Schonnebeck zur Sportanlage am Schutters Busch. Nach knapp 40 Minuten Autofahrt von Wuppertal nach Essen traf ich dann gut eineinhalb Stunden vor dem Spiel ein. Kurz nach mir trafen dann auch schon die ersten Union-Fans ein. Die freuten sich, dass das Bier hier in Essen preiswerter war, fanden allerdings die Aschebahn gewöhnungsbedürftig. Gegen 14 Uhr traf dann auch die Mannschaft ein, die in dem neuen Bus angereist war.
Da auf dem großen Platz noch ein Spiel der Jugendmannschaften stattfand, wurde sich zunächst auf dem kleinen Ascheplatz aufgewärmt um dann gegen 14.30 Uhr auf den großen Platz zu wechseln.
Nach der Begrüßung informierte mich Serdar, dass er heute nicht spielen würde. Mit der Zerrung am hinteren Oberschenkel könne er dem Trainer nicht garantieren, dass er durchspielen kann und so hat Frank Zilles nichts riskiert und ihn auf der Ersatzbank gelassen. Daher war für ihn heute nur leichtes Training angesagt. Ede Yotla war ebenfalls nicht mit im Aufgebot heute, obwohl nach Informationen aus der Presse wieder einsatzbereit. Dafür kam endlich Sascha Meier wieder zum Einsatz.Das Spiel wurde pünktlich um 15 Uhr angepfiffen. Über das Spiel selbst lasse ich die Experten urteilen. Es wurde jedenfalls mit harten Bandagen gekämpft. Bei der 5. gelben Karte habe ich aufgehört zu zählen - drei gelbe gingen an die Solinger, darunter Dominik Montag und Domenico Cozza. In der 70. Minute gabs gelb-rot für die Solinger Nr. 22 Daniel Esselborn. Es wurde mit 9 Spielern weitergespielt. So manche Schiedsricherentscheidung wurde lautstark angezweifelt.Es gab einige gute Torchancen für die Union und eine davon führte dann in der 1. Halbzeit zum Erfolg. Der 1. FC ging mit 0:1 in die Halbzeitpause. Manchmal wurde es auch vor dem Solinger Tor etwas eng, aber Torwart Dennis Prostka hielt sein Tor "sauber".
Nach einer sehr ruppigen 2. Halbzeit, in der kein weiteres Tor mehr fiel, konnte unsere Mannschaft die 3 Punkte mit nach Hause nehmen und somit den 1. Tabellenplatz verteidigen. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Hönnepel nun auf Platz 2 geruscht ist, weil sie heute gegen Düsseldorf-West ebenfalls gewonnen haben. Wuppertaler SV Borussia II, letzte Woche Tabellenzweiter, rutschte heute durch die Niederlage gegen Kapellen-Erft auf Platz 7. So schnell kann es gehen.

Meinen Glückwunsch an die Mannschaft, dass sie unter diesen Umständen erfolgreich die Führung verteidigt haben. Zur Erinnerung an dieses Spiel habe ich auch wieder ein Fotoalbum erstellt.

Fotoalbum öffnen
Spvg Schonnebeck : Union Solingen


Gespannt sein dürfen wir auf das Spiel nächsten Sonntag gegen Ratingen 04/19. Der Tabellenvierte (10 Punkte) kommt dann an den Hermann-Löns-Weg. Ein Sieg der Ratinger würde Punktegleichstand bedeuten und dann hilft möglicherweise das bessere Torverhältnis der Solinger.

Bei derwesten.de ist zu lesen, dass den Aufsteigern die Cleverness fehlt. Trainer Harry Kügler meinte, dass die Partie ausgeglichen war und kein Unterschied bei den Mannschaften festzustellen war. Bericht lesen...

Keine Kommentare: